Preise

Neue Pflegesätze zum 1. März 2017

In unseren Leistungen sind sämtliche Nebenkosten eingeschlossen, die bei einem vergleichbaren Haus mit ca. 100,00 € auf die monatlichen Pflegesätze aufgeschlagen werden.

Pflegegrad   
Gesamtkosten monatlich
Anteil Pflegekasse
Eigenanteil
Rüstig
Einzelzimmer
      1.523,44 €
      0,00 €
1.523,44 €
Rüstig
Doppelzimmer
      1.462,60 €
      0,00 €
1.462,60 €
1
Einzelzimmer       1.991,60 €
   125,00 €
1.866,60 €
1
Doppelzimmer       1.930,76 €
   125,00 €
1.805,76 €
2
Einzelzimmer       2.260,21 €
   770,00 €
1.490,21 €
2
Doppelzimmer       2.199,37 €
   770,00 €
1.429,37 €
3
Einzelzimmer       2.752,40 €
1.262,00 €
1.490,40 €
3
Doppelzimmer       2.691,56 €
1.262,00 €
1.429,56 €
4 Einzelzimmer       3.265,28 €
1.775,00 €
1.490,28 €

4

Doppelzimmer

      3.204,44 €

1.775,00 €

1.429,44 €

Einzelzimmer        3.495,26 € 2.005,00 € 1.490,26 € 
Doppelzimmer       3.434,42 € 2.005,00 €  1.429,42 €
Pflegegrad
Eigenanteil täglich
Rüstig
Einzelzimmer
50,08 €
Rüstig
Doppelzimmer
48,08 €
1
Einzelzimmer 61,36 €
1
Doppelzimmer 59,36 €
2 bis 5
Einzelzimmer 48,99 €
2 bis 5
Doppelzimmer 46,99 €







Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege

Kurzzeitpflege: ab dem ersten Tag der Einstufung möglich. Jährlicher Festbetrag der Pflegekassen 1.612,00 € - max. 25 Tage.

Verhinderungspflege: Anspruch erst 6 Monate nach Einstufung. Jährlicher Festbetrag der Pflegekassen 1.612,00 € - max. 25 Tage.

Pflegegrad
Eigenanteil täglich
Maximale Tage
2 bis 5
Einzelzimmer 32,02 €
25
2 bis 5
Doppelzimmer 30,02 €
25












In unseren Leistungen sind sämtliche Nebenkosten eingeschlossen, die bei einem vergleichbaren Haus mit ca. 100,00 € auf die monatlichen Pflegesätze aufgeschlagen werden.

Leistungen des Bezirks Oberpfalz

Soweit die eigene Rente oder das Vermögen der Bewohner nicht ausreichen, springt der Bezirk Oberpfalz ein. Der Bezirk übernimmt zunächst die Fehlbeträge und zahlt ein monatliches Taschengeld.

Nach Antragstellung wird überprüft, ob Ehegatten oder Kinder zum Unterhalt herangezogen werden.

Das Vermögen der Bewohnerin bzw. des Bewohners wird zur Abdeckung der Leistungen des Bezirks Oberpfalz einbezogen. Dabei gilt derzeit ein Freibetrag in Höhe von 5.000,00 € für Einzelpersonen und 10.000,00 € für Ehepaare.

Schenkungen und Vererbungen werden nach 10 Jahren nicht mehr berücksichtigt.

Zu Ihrer Information und Beantwortung Ihrer Fragen, empfehlen wir Ihnen die sehr aufschlussreiche und verständliche Schrift des Bezirks Oberpfalz:

"Sozialverwaltung - Partner der Kranken, Behinderten und Senioren"
kostenlos unter der Telefon-Nummer: 0941 - 91000
zu bestellen

oder den

Referatsleiter des Bezirks "Hilfe zur Pflege",Telefon-Nummer: 0941 - 9100 2200

zu befragen.

Gerne sind wir Ihnen bei der Antragstellung der Kostenübernahme durch den Bezirk behilflich.